Zum Hauptinhalt springen

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, AMADEUSZ!

WalkeAma­de­usz Wal­ke, bis­he­ri­ger Stadt­rat un­se­rer Part­ner­stadt Puck, ak­ti­ver Mit­ge­stal­ter der Pu­cker Part­ner­schaft mit Stein und Fo­to­graf, der un­se­re Part­ner­schaft eben­falls fo­to­gra­fisch do­ku­men­tiert, wur­de in ei­ner Stich­wahl wie­der­ge­wählt.
Wir (der Freun­des­kreis Stein-Puck, ver­tre­ten durch den 1. Vor­sit­zen­den Wal­ter Hu­ber) gra­tu­lie­ren Dir zu Dei­ner Wie­der­wahl, Ama­de­usz, und freu­en uns auf ein bal­di­ges Wie­der­se­hen in Puck, Stein oder viel­leicht ja auch in Gué­ret.

PARTNERSCHAFTSPROGRAMM ’16 VERÖFFENTLICHT

Website_Stadt_SteinNa­tür­lich fin­den sich auch auf der Web­site der Stadt Stein In­for­ma­tio­nen über die Part­ner­städ­te und Part­ner­schafts­ver­ei­ne. Es wird dort aber auch das ak­tu­el­le Pro­gramm zu den kom­men­den part­ner­schaft­li­chen Ak­tio­nen ver­öf­fent­licht.

Wie sind die In­for­ma­tio­nen nun zu fin­den?

Er­freu­li­cher­wei­se sind be­reits auf der Start­sei­te der städ­ti­schen Web­sites (www​.stadt​-stein​.de) Links an­ge­legt, die uns wei­ter­füh­ren, zu den In­hal­ten, die wir uns wün­schen. Die­ser Be­reich, der aus der Über­schrift „Part­ner­städ­te“ und den Wap­pen von Puck, Gué­ret und Fal­ken­stein be­steht, und der im obi­gen Screen­shot von mir mit ei­nem ro­ten Pfeil und Rah­men ge­kenn­zeich­net ist, führt uns zu ei­ner Fol­ge­sei­te. Dort fin­den sich nun viel­fäl­ti­ge Part­ner­schafts-In­for­ma­tio­nen.  Im mitt­le­ren Teil (vgl. un­te­ren Screen­shot) fin­det sich einWebsite_Stadt_Stein2e Chro­no­lo­gie ver­gan­ge­ner be­deu­ten­der Ver­an­stal­tun­gen der Part­ner­schaf­ten. Die rech­te Spal­te be­inhal­tet wie­der­um Links, die uns zu wei­te­ren In­for­ma­tio­nen füh­ren, so z.B. hier­her zum Blog „stei​ner​-part​ner​schaf​ten​.de“ und den Web­sites der bei­den Part­ner­schafts­ver­ei­ne. Aber auch die Part­ner­schafts­pro­gram­me der ver­gan­ge­nen Jah­re und des ak­tu­el­len Jah­res sind dort ver­linkt. Den Link zum Pro­gramm des ak­tu­el­len Pro­gramms ha­be ich in der un­te­ren Ab­bil­dung mit ro­tem Pfeil und Rah­men her­vor­ge­ho­ben. Nach An­kli­cken die­ses Links auf der Web­site kann man sich ein Book­mark die­ser pdf-Da­tei an­le­gen oder die Da­tei per Rechts­klick her­un­ter­la­den.

VERDIENSTORDEN FÜR RICHARD BARTSCH

Bartsch

Ri­chard Bartsch im Ta­gungs­saal des Be­zirks­tags in Ans­bach.

Wie ich erst jetzt, al­so deut­lich ver­spä­tet, er­fuhr er­hielt Ri­chard Bartsch, Re­gie­rungs­prä­si­dent des Be­zir­kes Mit­tel­fran­ken, be­reits im Sep­tem­ber des letz­ten Jah­res für sein En­ga­ge­ment für deutsch-fran­zö­si­sche Be­zie­hun­gen und ins­be­son­de­re für die Re­gio­nal­part­ner­schaf­ten Limousin:Mittelfranken den „Na­tio­na­len Ver­dienst­or­den Frank­reichs“ ver­lie­hen. Da­mit wur­de er zu­gleich „Rit­ter im Na­tio­na­len Ver­dienst­or­den Frank­reichs“.

Zum Ver­dienst­or­den ist auf der face­book-Site von Ri­chard Bartsch zu le­sen: „Der na­tio­na­le Ver­dienst­or­den ist der nach der „Eh­ren­le­gi­on“ zweit­höchs­te und zu­gleich jüngs­te Or­den Frank­reichs. Er wur­de im Jahr 1963 von Staats­prä­si­dent Charles de Gaul­le ge­schaf­fen. Mit der Aus­zeich­nung wer­den be­son­de­re Ver­diens­te ge­wür­digt, die im öf­fent­li­chen Dienst, im zi­vi­len, im mi­li­tä­ri­schen oder im pri­va­ten Be­reich ge­leis­tet wur­den.“

Bartsch (1)

Be­zirks­tags­prä­si­dent Ri­chard Bartsch hielt im Au­gust 2014 vor den Teil­neh­mern des 2. TKT ei­nen sehr in­for­ma­ti­ven Vor­trag über den Be­zirk Mit­tel­fran­ken.

Ich selbst ha­be Ri­chard Bartsch ins­be­son­de­re bei den bei­den Tri­na­tio­na­len Künst­ler­tref­fen als ei­nen gro­ßen und auch sehr in­ter­es­sier­ten Un­ter­stüt­zer er­fah­ren. Als Web­site-Ver­ant­wort­li­cher der bei­den Stei­ner Part­ner­schafts­ver­ei­ne DFFK und FSP ent­bie­te ich ihm hier na­mens bei­der Ver­ei­ne un­se­ren „Herz­li­chen Glück­wunsch!“.